Klagelieder – Passionskonzerte am 5. und 6. April 2014

Wie schon 2012 mit der Johannespassion von Burgk widmet TonArt Kenzingen auch dieses Jahr der Passionszeit ein besinnliches Konzertprogramm:

Klagelieder

Tonart_konzert2014_Klagelieder_Plakat-kleinZur Aufführung kommen die Klagelieder des Propheten Jeremias von Giovanni Pierluigi da Palestrina (1514 – 1594). Teile dieses alttestamentarischen Texts wurden unter dem Titel „Lectiones Tenebrae – Lesungen der Dunkelheit“ vielfach vertont, weil sie als Lesungen der ersten Matutinen des Gründonnerstags, Karfreitags und Karsamstags Verwendung fanden. Die Lamentationes Jeremiae gehören zu den poetischsten Texten der Bibel.

Ergänzt wird das Programm unter anderem durch einige Vertonungen neutestamtlicher Texte aus den Evangelien zum Passionsgeschehen. Der Komponist Ludovico Grossi da Viadana (1560 – 1627) kombiniert – an der Schwelle zum Barock – quasi gregorianischen Sprechgesang mit auskomponierten motettischen Abschnitten.

Das Programm wird am Samstag, 5. April um 20:00 Uhr in der katholische Kirche St. Josef in Denzlingen und am Sonntag, 6. April um 19:00 Uhr in der evangelischen Kirche Kenzingen zu hören sein.

Der Eintritt ist frei, am Ende findet ein Kollekte statt.

Hier finden Sie einen Artikel aus der Badischen Zeitung zu unserem Konzert:
Tiefer Schmerz der Seele (veröffentlicht am Sa, 12. April 2014 auf badische-zeitung.de)

 

Proben für Passionskonzert

Aktuell proben wir für ein Passionskonzert

am 5. April 2014 um 20:00 Uhr in der kath. Kirche St. Josef in Denzlingen und
am 6. April 2014 um 19:00 Uhr in der ev. Kirche in Kenzingen.

Das zentrale Stück werden die

Lamentationes Jeremiae Prophetae (Klagelieder des Propheten Jeremia)

von Giovanni Pierluigi da Palestrina sein (Noten). Interessierte Sängerinnen und Sänger sind herzlich zu unserer Proben freitags in der ev. Kirche in Kenzingen eingeladen. Die aktuellen Termine finden sich in unserem Kalender.

Weihnachtsvorfreude?

Wir sorgen für eine klangvolle Einstimmung in den Advent!

Am Sonntag, dem 1. Dezember, gestalten wir um 10:00 Uhr zunächst den Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Kenzingen mit.

In der anschließenden Matinée mit dem Titel „Siehe, ich sende meinen Engel“ erklingen um 11.15 Uhr geistliche A-Capella-Werke unterschiedlicher Epochen.

Wir hoffen, dass Sie danach in einer perfekten Stimmung für einen gemütlichen Adventssonntag sind und freuen uns auf Ihr Kommen!

Probenwochenende in Schluchsee

Wir freuen uns auf unser Probenwochenende vom 22.11.13 bis 24.11.13 in der Jugendherberge Wolfsgrund in Schluchsee.

Wir proben vorrangig Werke zum Advent und führen diese am 1. Advent im Rahmen des Gottesdienstes um 10:00 Uhr und einer kurzen Matinee um 11:30 Uhr in der ev. Kirche in Kenzingen auf.

„TonArt Kenzingen“ im KINO!

Am Freitag, 26. April 2013, um 20:30 Uhr startet im Kenzinger Kino Löwen-Lichtspiele der Film „Song for Marion“. Gezeigt wird eine wunderbare Tragikomödie mit britischem Humor und großartigen Schauspielern. Entsprechend mancher Szenen und zur Einstimmung auf das große Gefühlskino singt der A-Capella-Chor „TonArt Kenzingen e. V.“ direkt vor der Vorstellung am 26.04. einige Stücke.

In Kenzingen läuft der Film auch noch am Samstag, 27.04., um 18:00 Uhr und am Sonntag, 28.04., um 20:00 Uhr.

Wer nach dem Film Lust auf’s Mitsingen bei TonArt bekommt, ist herzlich zum unverbindlichen Mitproben eingeladen. Die Proben finden immer freitags von 19:00 – 21:00 Uhr in der ev. Kirche in Kenzingen statt.

Advent – von Schiffen, Schals und Schafen

Diesen Dingen und weiteren vorweihnachtlichen Themen widmet sich das A-capella-Ensemble TonArt Kenzingen e.V. in seinen Konzerten am 8. Dezember (evang. Kirche Eichstetten, 19:30 Uhr) sowie am 9. Dezember (evang. Kirche Kenzingen, 17:00 Uhr).

Wie bereits häufig in den vergangenen Jahren setzt sich das Programm aus Werken verschiedenster Stilrichtungen und Zeiten zusammen. Diesmal gehören sowohl Stücke von Johann Sebastian Bach und Johann Joseph Fux (um 1700), Max Reger und Joseph Rheinberger (Mitte/Ende 19. Jhd.) als auch von zeitgenössischen Musikern arrangierte Sätze zum Repertoire.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Presseartikel: Musikalischer Kontrast zum weihnachtlichen Stimmungskitsch (veröffentlicht am Mi, 12. Dezember 2012 auf badische-zeitung.de)

Bild: Badische Zeitung

Bild: Badische Zeitung

„insalata mista – a cappella querbeet – Frommes, Launiges und Liederliches aus vier Jahrhunderten“

Unter diesem Titel finden am 30. Juni (evangelische Kirche Riegel, 19:00 Uhr) sowie am 1. Juli (Schloss Burkheim, 18:30 Uhr) die Sommerkonzerte des A-cappella-Ensembles TonArt Kenzingen e.V. statt.
Diese entsprechen ganz dem Programm des Chors, denn in der Vergangenheit hat sich TonArt Kenzingen e.V. vor allem durch schwungvolle, bunte Konzerte, quer durch alle Stilrichtungen und Zeiten, einen Namen gemacht. So verbindet sich diesmal Weltliches und Geistliches aus vier Jahrhunderten zu einem heiteren Konzertabend, welcher sich von der sehr ernsten Thematik des letzten Passions-Konzerts absetzt.
Der Eintritt ist jeweils frei, um eine Spende wird gebeten.

Der A-capella-Chor besteht derzeit aus 12 Sängerinnen und Sängern und entwickelte sich aus einem Projektchor, der 1998 im Rahmen kirchlicher Jugendarbeit in Kenzingen angeboten wurde. Über die Jahre gewann das Ensemble durch seine zahlreichen Auftritte, die nicht nur in der Region stattfanden, eine rege Fangemeinde.

Presseartikel: Frommes, Launiges und Liederliches (veröffentlicht am Mi, 04. Juli 2012 auf badische-zeitung.de)

Bild: Badische Zeitung

Bild: Badische Zeitung